Archiv für die Kategorie 'Jugend'

Erfolgreiche Jugend in Plettenberg

Donnerstag 18. November 2010 von Daniel Mohr

Einen erfolgreichen Auftritt absolvierte unsere Jugend beim Sparkassen-Jugendopen in Plettenberg.
Am erfolgreichsten war dabei Tim in der Altersklasse U12. Dabei begann das Turnier für ihn etwas unglücklich: er wurde gegen einen Spieler gepaart, der gar nicht in dieser Altersklasse spielte. Kampflos gewonnen bedeutet in dem Fall allerdings keine Buchholzpunkte, und daher ein Nachteil in einem solch großen Feld. Umso überraschter waren wir, als wir sahen, das er bereits vor der letzten Runde eine deutlich höhere Buchholz als sein härstester Konkurrent Lukas Clauß hatte. Diesen hatte er in der vorletzten Runde sehr souverän im Endspiel geschlagen, und sich nach einer zwischenzeitlichen Niederlage wieder ganz nach Vorne gespielt. Vor der letzten Runde stand daher fest: bei einem weiteren Sieg hat er den Turniersieg sicher. Und zunächst begann die Partie auch nach Plan, Tim konnte gegen Lukas von Bargen eine Qualität gewinnen. Allerdings stellte er danach einen wichtigen Bauern ein und mußte sich hartem Gegenspiel erwehren. Gerade als es so aussah, dass Lukas ihn matt setzt, holte er zum Konter aus und setzte seinen Gegner Matt, um sich damit den Turniersieg zu sichern.

Endstand U12 (pdf)

In der U14 spielte Gisbert ein gutes Turnier. Er hatte dabei etwas Pech, das er zweimal nach oben gepaart wurde und gegen die am Ende hochplatzierten Spieler ran musste. Gleichzeitig spielte er gegen den Tabellen-Letzten, so dass auch seine Buchholz-Wertung nicht sonderlich gut wurde. Durch einen Sieg in der letzten Runde sicherte sich Gisbert einen guten 8. Platz.

Endstand U14 (pdf)

Das Turnier der U18/U16 war geprägt von vielen vielen Überraschungen. Und die größte davon konnte Laurin für sich verbuchen: nachdem der hohe Favorit Marc Schulze nach 4 Runden bereits zweimal verloren hatte, durfte Laurin gegen ihn spielen. Die Partie nahm zunächst einen recht einseitigen Verlauf, als Marc jedoch einen vermeindlich einstehenden Turm einsammelte, hatte er ein einzügiges Matt durch Laurin übersehen.

Marc mit der Endstellung gegen Laurin. Es war nicht sein Tag (er hatte sich vorher schon einmal im Endspiel selbst Matt gesetzt), aber dieses Matt machte ihm dann noch mehr zu schaffen.

Laurin erspielte sich so in diesem gut besetzten Feld 4 Punkte und belegte einen sehr guten 9. Platz.

Endstand U18/U16 (pdf)

Insgesamt ein sehr guter Auftritt unserer Jugend, welche alle mit ihren gewonnenen Preisen mehr als zufrieden waren. Das Turnier an sich verlief für eine Premiere sehr reibungslos, trotz 92 Teilnehmern ging es zügig im Zeitplan voran. Bei der Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer hochwertige Sachpreise erhielten, gab es viel Applaus. nur die Vergabe der Sachpreise (erst die jeweils ersten 3 jeder Altersklasse, dann erst alle Älteren, zuletzt alle Jüngeren) sorgte für etwas Verwunderung, vielleicht hatte Tim das geahnt und sich deshalb ganz oben auf das Treppchen gespielt.
Auch die anschließende Schlammschlacht, um das Auto nach den sinflutartigen Regenfällen wieder aus der Wiese frei zu bekommen, wurde im Zuge der Euphorie klaglos hingenommen 🙂

Kategorie: Jugend | 1 Kommentar »

Jugendmannschaft gewinnt zweites Turnier der Bezirksliga!

Samstag 30. Oktober 2010 von Michael Meinhardt

Nach dem dritten Platz zum Auftakt vor vier Wochen hatten sich die Jungs das Ziel gesetzt, den erhaltenen Wanderpokal in eine größere Version auszutauschen. Diese Chance bot sich am Samstag in Haiger, wo wiederum sieben Teams aus vier Mannschaften zum zweiten Jugend-Bezirksliga-Turnier antraten. Da Gisbert leider nicht zur Verfügung stand, mussten Florian Schnutz, Laurin Göb, Tim Alhäuser und Jan Alhäuser diesmal ohne Rotation durchspielen, was aber im Jugendbereich erfahrungsgemäß kein Problem darstellt.
In der ersten Runde ging es gegen die vierte Mannschaft des Gastgebers C4 ChessClub. Jan ließ sich in Gewinnstellung Matt setzen, aber Florian, Laurin und Tim holten die Punkte zum 3-1.
Die zweite Runde bot das Duell mit dem SV Betzdorf-Kirchen 1, die vor vier Wochen noch vor uns gelandet waren. Leider verlor Florian und auch Jan musste sich geschlagen geben. Tim erzielte den Anschluss, Laurin konnte ebenfalls gewinnen und glich zum 2-2 aus.
Mit dem Sieger des ersten Turniers, der DJK Herdorf, duellierten wir uns in der dritten Runde. Jan gewann schnell, Florian aber übersah in ausgeglichener Stellung ein einzügiges Matt. Als auch Tim verlor, musste Laurin trotz Minusfigur auf Gewinn weiterspielen. Er holte sich das Material mit Zinsen zurück und machte wiederum den Punkt zum Ausgleich.
Gegen die zweite Mannschaft aus Betzdorf führten wir von Beginn an mit 1-0, Tim hatte keinen Gegner. Laurin erhöhte schnell auf 2-0, Florian sicherte den Mannschaftssieg durch einen Remisschluss in Gewinnstellung, was nicht nötig gewesen wäre, da auch Jan seine Partie gewinnen konnte.
Nach einer Verschnaufpause stand in der sechsten Runde der entscheidende Kampf gegen den Tabellenführer C4 ChessClub 2, die an allen Brettern eine höhere DWZ aufwiesen, an. Nach Florians Niederlage aber liefen Laurin, Tim und Jan zu Hochform auf. Laurin gewann eine Qualität und verwertete den Materialvorteil technisch hervorragend zum vollen Punkt. Auch Tim hatte eine Qualität gewonnen, musste sich aber noch gegen verschiedene Mattdrohungen seines Gegners verteidigen, was ihm sehr gut gelang, bevor er selbst zum gegnerischen König durchkam und Matt setzte. Jan ging hochkonzentriert in die Partie und konnte seinem Gegner einen Bauern abluchsen. Er verteidigte sich umsichtig gegen alle Drohungen, es gelang ihm sogar selbst durch eine Fesselung die Dame gegen einen Turm zu erobern. Das Endspiel gewann er sicher.
Vor der letzten Runde gegen den C4 ChessClub 3 lagen wir an der Spitze, ein weiterer Sieg sollte uns den Turniererfolg bringen. Zwar verlor Jan schnell, aber Laurin, der somit alle seine sechs Partien an Brett zwei gewinnen konnte, Tim und Florian gewannen klar.
Damit war das Ziel Turniersieg erreicht, die Jungs nahmen einen Satz Medaillen und den größten Wanderpokal, der nun bis zum nächsten Turnier am 22.1.11 in Siegen in unserem Besitz bleiben wird, in Empfang.

Kategorie: Jugend | Kommentare deaktiviert für Jugendmannschaft gewinnt zweites Turnier der Bezirksliga!

Auftakt der Jugend-Bezirksliga

Donnerstag 7. Oktober 2010 von Michael Meinhardt

Premiere beim ersten Schnell-Turnier zur diesjährigen Jugend-Bezirksliga. Konnten wir in den vergangenen Jahren oftmals nur drei der vier Bretter besetzen, griffen wir am Samstag in Herdorf sogar auf fünf Jugendliche zurück. Dennoch einigten sich die Jungs schnell und (meines Wissens) friedlich auf eine Reihenfolge.
Da insgesamt sieben Mannschaften aus vier Vereinen anwesend waren, mussten sechs Kämpfe absolviert werden. Nach einem Freilos in der ersten Runde, starteten wir unglücklich mit einer Niederlage gegen den SV Betzdorf-Kirchen I und einem 2-2 gegen den C4 ChessClub III. Es folgte das Duell mit dem bislang verlustpunktfreien Gastgeber, der DJK Herdorf. Schnell konnten wir die beiden hinteren Bretter gewinnen, aber leider gingen die beiden vorderen Bretter verloren, sodass uns am Ende wieder „nur“ ein 2-2 Unentschieden blieb. Es sollte der einzige Verlustpunkt der Gastgeber bleiben.
Die restlichen drei Kämpfe gegen den C4 ChessClub II und IV, sowie gegen den SV Betzdorf-Kirchen II wurden souverän gewonnen, somit belegten wir in der Abschlusstabelle den dritten Platz, für den erstmals in dieser Saison ein Wanderpokal ausgelobt wurde. Für das nächste Turnier am 30.10. in Haiger setzten wir uns das Ziel, diesen Pokal gegen eine größere Version auszutauschen.

Topscorer war Gisbert Seelbach mit 4 Punkten aus 5 Partien, Laurin Göb, Florian Schnutz und Tim Alhäuser erspielten 3 aus 5, Jan Alhäuser, der nach Münzwurfentscheid als Einziger zweimal aussetzte, holte 2 Punkte aus 4 Partien.

Kategorie: Jugend | Kommentare deaktiviert für Auftakt der Jugend-Bezirksliga

Florian Schnutz inoffizieller Bezirksblitzmeister

Samstag 24. April 2010 von Daniel Mohr

In Schalkmühle fanden heute die Blitzmeisterschaften der Verbandsjugend statt.
Als einziger Teilnehmer unseres Vereins ging Florian an den Start, um sich im Feld mit den besten Blitzern der Verbandsjugend zu messen. Leider reichte es nur für 3 Punkte, insbesondere einige gewonnene Stellungen hat er leider auf Zeit verloren.
Immerhin sicherte er sich damit den inoffiziellen Titel des Bezirks-Jugend-Blitzmeisters.

Im anschliessenden Mannschaftsblitzturnier verstärkte Florian das Team des SV Morsbach 2, wo ihm nochmals 2,5 Punkte gelangen.

Bericht beim SVSWF

Kategorie: Jugend | Kommentare deaktiviert für Florian Schnutz inoffizieller Bezirksblitzmeister

Punktesammlung in Bad Berleburg

Mittwoch 10. März 2010 von Daniel Mohr

In der letzten Woche hatte ich das (zweifelhafte) Vergnügen, zweimal zu Auswärtsspielen nach Bad Berleburg fahren zu dürfen.
Zunächst einmal stand das im Dezember ausgefallene Spiel gegen die Mannschaft von C4 Chess Club IV auf dem Programm. Die Berleburger Enklave des Haigerer Vereins spielt im Jugendtreff am Marktplatz, eines der wohl schönsten Spiellokale im Bezirk. Kaffee und Kuchen war reichlich im Angebot, die Bretter mit großzügig Platz versehen, ein Billiardtisch sorgte vor und nach den Partien für die nötige Abwechslung.

Da C4 IV ausschließlich aus Jugendspielern besteht, war unser Bestreben, in diesem Kampf auch nur die Jugendlichen spielen zu lassen. Leider war Florian verhindert, daher kam unser Neuzugang Andreas Schöning zu seinem ersten Einsatz. Als Nachmeldung durfte er an Brett 4 ran. Hier zeigte sich recht schnell, dass Andreas schon lange Schach spielt, halt nur noch nicht im Verein. Sein einziger Fehler bestand darin, das er hin und wieder vergaß, die Uhr zu drücken. Da wir ihn aber extra am Abend vorher nochmals darauf hingewiesen hatten, fiel ihm das immer nach einigen Sekunden auf. In der Partie nahm er das Angebot, die Dame durch einen Abzug mit Schach zu gewinnen dankend an und brachte den Rest technisch sicher nach Hause. Somit 1:0 für uns.

An Brett 2 spielte Jan Alhäuser eine sehr wechselhafte Partie. Nach guter Eröffnungsbehandlung mit Schwarz ging ihm wohl der Plan aus, was ihn 2 Bauern nebst Damentausch kostete. Die übermütige Spielöffnung seines Gegners Eike Afflerbach konnte er aber umgehend zum Figurengewinn nutzen. Leider verlor er seine Mehrfigur durch ein Versehen wieder, so dass das Endspiel mit mittlerweile 4 Bauern weniger nicht zu halten war.

Das härteste an einem Mannschaftskampf mit den Jugendlichen ist manchmal, das man die Partien beobachten muss, ohne eine Miene zu verziehen oder einen Kommentar abzugeben. So war auch die Partie von Tim von sehr wechselhaften Verlauf (2. g4 ist jetzt keine so gute Eröffnung…), das große Finale habe ich aber live verpasst, weil ich schon bei der Analyse war:

###pgn###
[Event „C4CC IV – Wdn/Gsw III“]
[Site „Siegen“]
[Date „2010.02.27“]
[Round „?“]
[White „Alhäuser, Tim“]
[Black „Werner, Nils“]
[Result „1/2-1/2“]
[ECO „B06“]
[Annotator „Mohr,Daniel“]
[PlyCount „123“]
[EventDate „2010.02.27“]
[SetUp „1“]
[FEN „8/2R3br/4Kp2/4pP2/4P3/8/3k4/8 w – – 0 52“]
[TimeControl „180“]

52. Rxg7 $3 {ein spektakulärer Weg ins Remis, der auch korrekt ist, aber von Tim leider nicht ganz korrekt umgesetzt wird. Dank Mithilfe des Gegners wird es aber trotzdem remis.} ({es ging auch} 52. Kd5 Ke3 52. Rb7 Kf4 53. Ra7 $11 {
Schwarz kommt überhaupt nicht voran, trotz Mehrfigur. Die Fesselung wird
aufrecht erhalten, sobald der schwarze König nach h6 geht, schwenkt der Turm
auf die 1. Reihe und droht Schachs auf der g-undh-Linie}) 52… Rxg7 53. Kxf6
Rg4 54. Kxe5 $11 Ke3 55. Kf6 $4 $19 (55. f6 Rxe4+ 56. Kf5 Rf4+ 57. Kg6 Rg4+ 58.
Kf7 Kd4 59. Ke7 Re4+ 60. Kd7 (60. Kf8 $4 Ke5 61. f7 Ke6 62. Ke8 Kf6+ 63. Kf8
Re7 $19)) 55… Rxe4 56. Kg6 Rf4 $4 $11 (56… Rg4+ 57. Kf7 Kf4 58. f6 Kf5 59.
Ke7 Re4+ 60. Kf7 Re6 $19) 57. f6 Ke4 58. Kg7 Rg4+ 59. Kf7 $4 (59. Kh7 Rf4 60.
Kg7 Rg4+ 61. Kh7 Ke5 62. f7 Rf4 63. Kg8 Rg4+ 64. Kh8 $11) 59… Ke5 $4 $11 (
59… Kf5 60. Ke7 Re4+ 61. Kf7 Re6 $19) 60. Ke7 Kf5 61. f7 Rg7 62. Ke8 1/2-1/2

%%%pgn%%%

Somit 1,5 – 1,5 und die Partie von Laurin Göb an Brett 1 lief noch.
Laurin zeigte sich gegenüber dem letzten Einsatz stark verbessert. Hatte er dort noch durch zu schnelles Spiel eine Niederlage an Brett 4 (welche dann auch die Mannschaftsniederlage bedeutete) verursacht, nahm er sich wohl die anschließende Standpauke durch seinen Mannschaftskameraden zu Herzen und ging diesmal vom ersten Zug voll konzentriert zur Sache. In einer hochtaktischen Partie konnte er Malte Afflerbach bezwingen, was so im Vorfeld von uns nicht erwartet worden war. Mit insgesamt 1,5 Stunden Dauer war dies auch die längste Partie im Kampf, auch Malte hatte viel Zeit investiert, allerdings den berühmten letzten Fehler eingestreut.
Damit konnten wir das Nachholspiel mit 2,5-1,5 gewinnen. Zusammen mit dem Sieg am darauffolgenden Tag konnte in der Tabelle erstmal der 4. Platz eingenommen werden.

Eine Woche darauf ging es wieder gen Osten, diesmal zur letzten Runde der Jugendbezirksliga. Insgesamt 9 Mannschaften nahmen an dem Turnier teil, davon alleine 6 Mannschaften vom C4 Chess Club. Leiter mußte die Mannschaft erneut mit nur 3 Spielern antreten, da Laurin kurzfristig erkrankt war.
Doch die Mannschaft schlug sich wacker: in den acht Runden mit jeweils 10 Minuten Bedenkzeit wurde kein einziger Mannschaftskampf verloren. Mit vier abgegebenen 2-2 und vier Siegen konnte der 3. Platz erkämpft werden. Nur die Mannschaften 2 und 3 von C4 konnten sich vor unseren Jugendlichen platzieren.

Mit 8 Punkten aus 8 Partien an Brett 3 hatte Tim dabei die überragende Bilanz (nach Aussage der Mannschaft haben sie an Brett 3 in jedem Turnier 100% geholt, egal wer da gespielt hat). Jan stand dem mit 7 aus 8 an Brett 4 nicht viel nach. Nur Florian hatte gegen Ende des Turnieres seine Probleme, er stellte 3 Gewinnstellungen in Folge ein, was leider eine noch bessere Platzierung verhinderte.
In der Gesamtwertung der Bezirksliga wurde mit diesem Ergebnis ebenfalls der 2. Platz hinter dem C4 Chess Club erreicht.
Alle Ergebnisse auf den Seiten vom C4 Chess Club.

Kategorie: Jugend, Mannschaften, Partien | 1 Kommentar »