Archiv für die Kategorie 'Turniere'

Uwe Eckardt gewinnt Weihnachtsblitzturnier

Montag 10. Januar 2011 von Daniel Mohr

Um noch ein wenig weihnachtliche Stimmung ins neue Jahr zu retten, hier noch das Ergebnis des Weihnachtsblitzturnier 2010:

Rangliste: Stand nach der 11. Runde
Nr.TeilnehmerTWZ123456789101112PunkteSoBerg
1.Eckardt,Uwe2068**11101½111119.546.25
2.Werthebach,Felix21670**11101111119.041.00
3.Schmidt,Matthias185800**1½11111118.535.25
4.Meinhardt,Michael2124000**111111118.031.00
5.Giesler,Stephan201710½0**½1½11117.531.25
6.Klüser,Rolf18410100½**0111116.524.25
7.Mohr,Daniel1994½00001**011115.517.25
8.Pramann,Jürgen16890000½01**11115.515.25
9.Mickisch,Frank,Dr193100000000**1113.03.00
10.Schneider,Martin1350000000000**112.01.00
11.Neuburger,Günter12760000000000**11.00.00
12.Reinschmidt,Marti 00000000000**0.00.00

Sicher und souverän gewann Uwe das Weihnachtsturnier. Das Remis gegen mich gab er schon in der ersten Runde ab, die Niederlage folgte erst in der letzten Runde, als er schon als Sieger fest stand.
Unser Gast Felix Werthebach verspielte seine Titelchance in der vorletzten Runde durch ein sehenswertes inkorrektes Damenopfer gegen Rolf Klüser.
Insgesamt fanden nur wenige Schachfreunde ins Bürgerhaus, dies dürfe wohl mit dem am Abend auftretenden Blitzeis zusammen hängen.

Kategorie: Blitz-GrandPrix | Kommentare deaktiviert für Uwe Eckardt gewinnt Weihnachtsblitzturnier

Souveräner Sieg beim Bezirks-Vierer-Blitz (jetzt mit nicht geklauten Fotos)

Montag 22. November 2010 von Michael Meinhardt

In der Siegener BlueBox stand am Sonntag die Bezirks-Meisterschaft im Mannschaftsblitz auf dem Programm. Insgesamt acht Teams aus sechs Vereinen gingen an den Start, darunter auch zwei Vertretungen unseres Vereins. Da unser Top-Blitzer Sebastian Send leider verhindert war, schraubten wir die Zielsetzung gegenüber den vergangenen Jahren von „Titel“ auf „sichere Quali für den Verband (Platz drei)“ runter. Dieses Ziel sollten Uwe Eckardt, Daniel Mohr, Andreas Piskorz und meine Wenigkeit erreichen, die zweite Mannschaft trat mit Patrick Scholl, Stefan Töpler, Stephan Toffanello und Martin Schneider an.
Vorn im Bild das Lokalderby, die Erste mit dem Rücken zur Linse:

Wir starteten gut, nach dem „Pflichtsieg“ über unsere zweite Mannschaft ging es direkt gegen den Mitkonkurrenten Siegen I zur Sache. Dank zweieinhalb Punkten an den ersten drei Brettern, fiel meine Niederlage nicht ins Gewicht und die erste hohe Hürde war genommen. Nach drei 4-0 Siegen gegen Siegen II, Gosenbach und Laasphe (bei dem Andreas sogar noch Zeit für einen Blick in die Kamera hatte…) kam der nächste Mitkonkurrent aus Hellertal. Leider verloren Uwe und Daniel, aber Andreas und ich konnten gewinnen und somit das Unentschieden sichern. Die Hinrunde schlossen wir mit einem klaren 4-0 gegen den C4 ChessClub ab und sicherten uns damit die „Herbstmeisterschaft“.

Zum Start der Rückrunde gewannen wir äußerst mühevoll gegen unsere eigene Zweite, Uwe hatte gegen Patrick verloren, Daniel war gegen Stefan mit knapper Not ins Remis entwischt. Erstaunlicherweise ging uns das anschließende 3,5-0,5 gegen Siegen I leichter von der Hand, spätestens hier stellten wir wieder von „Champions-League-Platz“ auf „Meisterkampf“ um. Dies wurde aber beinahe von Siegen II torpediert, Andreas‘ erste (und einzige) Niederlage und Uwes Verlust konnten Daniel und ich sehr glücklich ausgleichen, standen wir doch zwischenzeitlich beide glatt auf Verlust. Auch der nächste Kampf gegen Gosenbach war knapp, wir führten 2-1, aber ich hatte mit fünf gegen zehn Sekunden eine Verluststellung zu verwalten. Bei einer solchen Zeitverteilung empfehlen erfahrene Blitz-Haie schnelle, nutzlose Züge nahe der Uhr, mein Gegner aber versuchte immer noch, das Matt zu finden und überschritt die Zeit, mir waren zwei Sekunden Zeitpolster geblieben. Wie schon der Hinkampf war auch der Rückkampf gegen Laasphe eine klare Sache, wieder 4-0 für uns. Damit waren wir (fast) durch, aus den letzten beiden Kämpfen benötigten wir nur noch einen Sieg. Diesen holten wir uns bereits im Anschluss gegen Hellertal, wodurch das letzte 4-0 gegen C4 nicht mehr von Bedeutung war.
Die Topscorer-Krone des Turnieres gebührt Andreas, der am dritten Brett 12,5 Punkte aus 14 Runden erzielte. Ich kam an Brett vier ebenfalls auf 12,5 Punkte, allerdings hatte ich in mindestens vier Partien unverschämtes Glück.
Die beiden Topscorer in Aktion (nein, ich schlafe nicht, ich denke nach…)


Daniel (unten rechts) holte an Brett zwei 11 Punkte, Uwe (unten links) erkämpfte 9,5 Punkte am Spitzenbrett.

Die zweite Mannschaft landete mit 7-21 Punkten auf Platz sechs. Das herausragende Einzelergebnis waren Patricks 8 Punkte am ersten Brett, die ihm Platz vier in der Brettwertung des Spitzenbrettes einbrachten. Stefan Töpler erspielte 5 Punkte, Stephan Toffanello und Martin Schneider folgten knapp dahinter mit je 4,5 Punkten.
Unten im Bild die vier Sieger nach getaner Arbeit:

Kategorie: Mannschaften, Turniere | Kommentare deaktiviert für Souveräner Sieg beim Bezirks-Vierer-Blitz (jetzt mit nicht geklauten Fotos)

Uwe Eckardt gewinnt 2. Grand-Prix Turnier

Sonntag 14. November 2010 von Daniel Mohr

Uwe Eckardt gewinnt souverän das 2. Grand-Prix-Turnier der 4. Ausgabe. Mit nur einer Niederlage in dem doppelrundigen Turnier verwies er unseren Gast Manfred Schneider vom SC Baumberg auf den 2. Platz.
Warum ich Dritter geworden bin, weiß ich nicht, von meinen 12 Siegen waren glaube ich 8 einzügige Einsteller der Gegner……. Das Mittelfeld war hart umkämpft (auch in zahlreichen anderen Partien wendete sich das Blatt mehrfach.

Ergebnisse:

Rangliste: Stand nach der 9. Runde im 2. Durchgang
RangTeilnehmerNWZVerein/Ort12345678910PunkteSoBer
1.Eckardt,Uwe2058Schachverein Weidena**0111½111116.0 – 2.0125.2
**11½111111
2.Schneider,Manfred1802Schachclub Baumberg 1**1½1½01½113.5 – 4.5105.0
0**01111111
3.Mohr,Daniel1994Schachverein Weidena00**1½1011113.0 – 5.090.50
01**½111111
4.Meinhardt,Michael1979Schachverein Weidena0½0**1011119.5 – 8.561.25
½0½**001011
5.Mickisch,Frank,Dr.1931Schachverein Weidena00½0**110119.5 – 8.556.00
0001**1½½11
6.Düber,Olaf1928Schachverein Weidena½½010**11119.0 – 9.055.75
00010**0011
7.Pramann,Jürgen1689Siegener Schachverei011000**1118.5 – 9.553.75
0000½1**011
8.Toffanello,Stephan1762Schachverein Weidena0000100**118.5 – 9.546.25
0001½11**11
9.Schneider,Martin1350Schachverein Weidena0½000000**12.5 – 15.56.75
00000000**1
10.Reinschmidt,Martin Schachverein Weidena000000000**0.0 – 18.00.00
000000000**

Kategorie: Blitz-GrandPrix | Kommentare deaktiviert für Uwe Eckardt gewinnt 2. Grand-Prix Turnier

Stephan Giesler gewinnt Blitz-Grand-Prix Auftakt

Sonntag 3. Oktober 2010 von Michael Meinhardt

Am Freitag startete unser Blitz-Grand-Prix bereits in die vierte Auflage. Elf Spieler aus vier Vereinen fanden sich ein, um doppelrundig die ersten zehn Punkte für die Gesamtwertung zu erringen. Diese gingen an Stephan Giesler vom SV Kreuztal, der 15,5 Punkte erzielte, Zweiter wurde Michael Meinhardt mit 15 Punkten vor Timo Schönhof (14 Pkt, C4 ChessClub) und Olaf Düber (13,5 Pkt.). Es folgten mit drei Punkten Abstand Rolf Klüser (Siegener SV) und Frank Mickisch, die weiteren Plätze belegten Jürgen Pramann (Siegener SV), Stefan Töpler, Martin Schneider, Dennis Reh (C4 ChessClub) und Martin Reinschmidt, der sich im ersten Blitzturnier seines Lebens teuer verkaufte, aber den letzten Platz (noch) nicht verhindern konnte.
Das nächste Turnier findet am 12.11. statt.

Kategorie: Blitz-GrandPrix | Kommentare deaktiviert für Stephan Giesler gewinnt Blitz-Grand-Prix Auftakt

4. Geisweider Blitz-Grand-Prix

Sonntag 26. September 2010 von Michael Meinhardt

4. Geisweider Blitz-Grand-Prix, 5 min pro Spieler und Partie. Gespielt wird je nach
Teilnehmerzahl jeder gegen jeden oder ca. 20 Runden Schweizer System.
Wann?
Geplante Termine sind (immer freitags) am 01.10.10, 12.11.10, 18.02.11, 27.05.11,
01.07.11
Hinzu kommen das Weihnachtsblitz am Donnerstag, 23.12.2010 und
das Osterblitz am Gründonnerstag 21.04.2011. Beginn pünktlich um 20 Uhr
(Meldeschluss 19.45)
Wo?
Im Vereinsheim des
SV Weidenau/Geisweid:
Bürgerhaus Geisweid,
Obere Kaiserstraße 6, 57078 Siegen
Startgeld?
Das Startgeld beträgt 2 €. Das Geld
landet komplett im Gesamt-Jackpot.
Beim Weihnachts- und Osterblitz beträgt
das Startgeld 4 €.
Preisgeld?
Der Gesamtsieger nach 7 Turnieren
bekommt 30% des Jackpots, der Zweite
25%, der Dritte 20%, der Vierte 15% und der Fünfte 10%.
Punkteregelung?
Der Tagessieger erhält 10 Punkte, der Zweite 9 usw. Jeder angetretene Spieler erhält
mindestens einen Punkt. Bei den „Masters-Turnieren“ an Weihnachten und Ostern
gibt für den Sieger 15 Punkte, der Zweite erhält 14, der Dritte 13, der Vierte 12, der
Fünfte 11 usw. Jeder Spieler kann nur 5 Turniere in die Gesamtwertung einbringen.
Vereinsblitzmeisterschaft?
Das beste Vereinsmitglied in der Gesamtwertung ist Vereinsblitzmeister 2010/2011

Ausschreibung als PDF.

Kategorie: Blitz-GrandPrix | Kommentare deaktiviert für 4. Geisweider Blitz-Grand-Prix