Zusammenfassung der Spieltage 1 und 2

Donnerstag 29. September 2016 von Michael Meinhardt

Nach zwei Spieltagen in der Verbandsliga Südwestfalen ist die erste Mannschaft mit 3-1 Mannschafts- und 10-6 Brettpunkten im Soll.
Am ersten Spieltag empfingen wir den SV Velmede-Bestwig. Der Kampf ging über die volle Distanz von sechs Stunden und endete schließlich friedlich mit 4-4. Es gewannen Uwe Eckardt, Patrick Scholl und Andreas Piskorz, Johannes Karthäuser und Arne Peutz spielten Remis.
Der zweite Spieltag führte uns zum Aufsteiger aus der Verbandsklasse Süd, den SV Kierspe. Schon nach 30 Minuten lagen wir in Führung, Frank Mickischs Gegner erschien nicht, obwohl die Gastgeber ihn erwartet hatten. Durch die Siege von Johannes Karthäuser, Uwe Eckardt, Patrick Scholl und Andreas Piskorz bei einer Niederlage von Arne Peutz schraubten wir das Ergebnis auf 5-1. Die letzten beiden Partien von Sebastian Send und mir endeten Remis, wonach wir mit einem klaren 6-2 im Gepäck den Heimweg antraten.
Auch die zweite Mannschaft startete daheim mit einem 4-4, Gegner war Königsspringer Schutzbach. Tim Alhäuser gewann kampflos, Heinz-Roland Send am Brett, es remisierten Stefan Töpler, Stephan Toffanello, Sarah Pieck und Martin Schneider. Nicht zu Unrecht haderte man im Nachhinein mit der „Chancenauswertung“, ein Mannschaftssieg war mehrfach greifbar.
Gegen den absoluten Topfavoriten der Bezirksliga, die zweite Mannschaft der Hellertaler Schachfreunde, ging es am zweiten Spieltag. Unsere zweite Mannschaft verkaufte sich teuer, ein 4-4 oder gar ein Sieg waren durchaus möglich. Durch die Siege von Daniel Mohr, Martin Reinschmidt und Heinz-Roland Send und einem Remis von Hans-Wolfgang Dittmann wurde es am Ende leider eine knappe 3,5-4,5 Niederlage.
Den einzigen Sieg am ersten Spieltag feierte überraschend die dritte Mannschaft gegen den SC Niederfischbach. Obwohl nach einem kurzfristigen Ausfall nur zu fünft angetreten, gelang durch die Siege von Sebastian Schmidt, Jan Alhäuser und Florian Schnutz und dem Remis von Christian Haßler ein 3,5-2,5 Erfolg.
Auch am zweiten Spieltag ging es knapp zu, leider mit dem besseren Ende für die zweite Mannschaft des SV Kreuztal. Für unsere Dritte gewann Horst Hartzer kampflos, sowie Andreas Schöning am Brett, Alexander Ziel remisierte.

Kategorie: Mannschaften | Kommentare deaktiviert für Zusammenfassung der Spieltage 1 und 2

10. Geisweider Blitz-Grand-Prix

Mittwoch 31. August 2016 von Daniel Mohr

5 min pro Spieler und Partie. Gespielt wird je nach Teilnehmerzahl jeder gegen jeden oder ca. 16 Runden Schweizer System.

Wann?
Geplante Termine sind am
Fr. 16.9.16, Fr. 04.11.16, Fr. 10.02.17, Fr. 10.03.17, Fr. 19.05.17
Hinzu kommen das Weihnachtsblitz am Freitag, 23.12.2016 um 20 Uhr und
das Osterblitz am
Gründonnerstag, 13.04.17.
Beginn pünktlich um 20 Uhr (Meldeschluss 19.45)!

Wo?
Im Vereinsheim des
SV Weidenau/Geisweid:
Bürgerhaus Geisweid,
Obere Kaiserstraße 6, 57078 Siegen

Startgeld?

Das Startgeld beträgt 2 €. Das Geld landet komplett im Gesamt-Jackpot. Beim Weihnachts- und Osterblitz beträgt das Startgeld 4 €.

Punkteregelung?
Der Tagessieger erhält 10 Punkte, der Zweite 9 usw. Jeder angetretene Spieler erhält mindestens einen Punkt. Bei den „Masters-Turnieren“ an Weihnachten und Ostern gibt für den Sieger 15 Punkte, der Zweite erhält 14, der Dritte 13, der Vierte 12, der Fünfte 11 usw. Jeder Spieler kann nur 5 Turniere in die Gesamtwertung einbringen.

Preise?

Der Gesamtsieger nach 7 Turnieren bekommt 30% des Jackpots, der Zweite 25%, der Dritte 20%, der Vierte 15% und der Fünfte 10%.

Kategorie: Blitz-GrandPrix | Kommentare deaktiviert für 10. Geisweider Blitz-Grand-Prix

In tiefer Trauer

Montag 2. Mai 2016 von Michael Meinhardt

Der Schachverein Weidenau/Geisweid e. V. trauert um sein Ehrenmitglied

Martin Brach

kreuz

Martin war über Jahrzehnte hinweg als Geschäftsführer, Kassierer, Mannschaftsführer und nicht zuletzt als begeisterter Schachspieler aktiv. Schon in unserem Vorgängerverein Weidenauer SV bekleidete Martin einige Vorstandsämter und war maßgeblich an der Fusion mit dem SV Klafeld-Geisweid beteiligt. Vor vier Jahren beschloss die Jahreshauptversammlung einstimmig, Martin für seine Verdienste zum Ehrenmitglied zu ernennen.

In der vergangenen Woche verstarb Martin kurz vor der Vollendung seines 81. Lebensjahres.
Unser aufrichtiges Mitgefühl geht an seine Familie und seine Freunde.
Wir werden Martin ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Beisetzung findet am Dienstag, dem 3. Mai um 12:30 Uhr auf dem Stockfriedhof in Weidenau statt.

Kategorie: Allgemeines | Kommentare deaktiviert für In tiefer Trauer

Mieses Karma

Dienstag 26. April 2016 von Michael Meinhardt

Olaf Düber berichtet über den entscheidenden Kampf gegen MS Halver/Schalksmühle:
Ok, man hätte diesen Bericht auch weitschweifig mit „Wie wir mal wieder den Aufstieg nicht geschafft haben“ betiteln können, doch warum nicht die kurze und prägnante Variante nehmen, die es so gut auf den Punkt bringt. Denn bei unserem Spiel gegen die Mannschaft aus Halver/Schalksmühle waren wir von allen guten Geistern verlassen. Auf eine Kommentierung der einzelnen Partien muss die werte Leserschaft dieses Mal verzichten und mit ein paar allgemeinen Anmerkungen auskommen. Irgendwie hatte ich bereits nach nur etwa einer Stunde kein gutes Gefühl, als ich mir die Bretter anschaute und sah, was sich dort soweit entwickelt hatte. Michael sagte mir hinterher, dass es ihm ähnlich ging, und leider sollte uns dieses Gefühl nicht trügen. Unser Gegner war heute klar besser und hat uns verdient mit 2,5-5,5 wieder nach Hause geschickt. Den einzigen Sieg konnte Sebastian Send erzielen, Michael Meinhardt, Uwe Eckardt und Patrick Scholl spielten remis während Johannes Karthäuser, Manni Schneider, Andreas Piskorz und ich selbst nichts zu unserem Punktekonto beizutragen hatten. Ein 4-4 hätte uns zur Meisterschaft und Aufstieg genügt, da zeitgleich die Siegener gegen Velmede/Bestwig auch 4-4 spielten, doch von diesem waren wir an diesem Tag meilenweit entfernt. Gratulation somit an die Siegener, die durchaus kurios zu ihrem Punktgewinn kamen und aufgrund der besseren Brettpunktezahl die an Mannschaftspunkten gleiche Mannschaft aus Schwerte hinter sich ließen.
Immerhin kann man uns zugute halten, dass wir gespielt haben, denn kampflos abzuschenken oder unentschieden zu vereinbaren scheint im Moment ein Trend zu werden. Von den üblicherweise fünf stattfindenden Spielen fanden am letzten Spieltag gerade mal noch die beiden oben genannten statt. Es drängt sich da wirklich die Frage auf, ob so ein Meisterschaftsspiel als lästig empfunden wird. Noch fragwürdiger wird es, wenn solch ein abgesagtes Spiel konkret in die Meisterschaftsfrage eingreift!
Das Gute am Nicht-Aufstieg ist das von mir schon oft gebrachte Argument, nicht Sonntags morgens um 11 Uhr am Brett sitzen zu müssen und vorher möglichst noch eine 2stündige Autofahrt absolviert zu haben. Wie soll man denn bitte da gut Schach spielen?! 🙂
Und damit verabschiedet sich die Berichterstattung bis zur nächsten Saison und wünscht einen schönen Sommer …

Kategorie: Mannschaften | Kommentare deaktiviert für Mieses Karma

Grillfest – Hällob Zogepackt

Sonntag 24. April 2016 von Daniel Mohr

Die Arbeitsgemeinschaft der Weidenauer Vereine „Hällob Zogepackt e.V.“ (in der auch wir als Verein Mitglied sind) lädt an Christi Himmelfahrt zum alljährlichen Grillfest in den Weidenauer Tiergarten ein.

20160505-Grillfest-Hällob

Kategorie: Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Grillfest – Hällob Zogepackt